Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft DIHK verlangt Auktionsverfahren zum Gaseinsparen in der Industrie

DIHK verlangt Auktionsverfahren zum Gaseinsparen in der Industrie

Archivmeldung vom 04.08.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.08.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Das Logo des DIHK
Das Logo des DIHK

Lizenz: Logo
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat die Bundesregierung aufgefordert, rasch ein Auktionsverfahren zum Gas-Einsparen in der deutschen Industrie zu starten. "Es sollte rasch ein Auktionsverfahren zum Gaseinsparen in der Industrie ins Leben gerufen werden. Das dadurch nicht verbrauchte Gas kann dann in die deutschen Gasspeicher eingelagert werden", sagte das Mitglied der DIHK-Hauptgeschäftsführung, Ilja Nothnagel, der "Rheinischen Post".

Zudem solle "die Bundesregierung im Hinblick auf den Herbst und Winter alles daran setzen, dass keinem Unternehmen der Gashahn zugedreht werden muss", so Nothnagel. Auch der Brennstoffwechsel in den Betrieben von Gas insbesondere auf Heizöl müsse erleichtert werden. "Dadurch kann erhebliches Sparpotenzial entstehen. Viele Unternehmen, die umsteigen wollen, stoßen jedoch auf rechtliche Hürden beziehungsweise sind mit langen Genehmigungsverfahren konfrontiert", sagte der DIHK-Vertreter.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte prolet in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige