Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft IW: Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen verpasst den Anschluss

IW: Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen verpasst den Anschluss

Archivmeldung vom 01.08.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.08.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Wappen von Nordrhein-Westfalen
Wappen von Nordrhein-Westfalen

Die Besorgnis über die schwache wirtschaftliche Entwicklung des bevölkerungsreichsten Bundeslands Nordrhein-Westfalen wächst: "NRW verpasst den Anschluss", sagte Karl Lichtblau, Geschäftsführer des Wirtschaftsforschungsinstituts IW, der "Welt am Sonntag".

Einige florierende Landesteile könnten das Gesamtbild kaum aufhellen: "Es gibt deutliche Unterschiede, aber wenig Lichtblicke", so Lichtblau. Auch im Juli verzeichnete Nordrhein-Westfalen mit 7,8 Prozent die höchste Arbeitslosenquote aller westdeutschen Flächenländer.

Im vergangenen Jahr war Nordrhein-Westfalen das einzige Bundesland, in dem die Wirtschaft stagnierte. In einem von der Landes-FDP daraufhin in Auftrag gegebenen Gutachten sprach das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) von einer "sehr enttäuschenden Entwicklung der letzte Jahre" an Rhein und Ruhr.

So lag die Wirtschaftsleistung von NRW, bereinigt um Preisveränderungen, im Vergleich zum Jahr 2008 lediglich um 1,8 Prozent höher. Zum Vergleich: Die als eher verkrustet geltende französische Wirtschaft kommt auf ein mehr als doppelt so großes Plus, nämlich 3,9 Prozent.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mauzi in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige