Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft IG Metall fordert Arbeitsplatzgarantien für Opel

IG Metall fordert Arbeitsplatzgarantien für Opel

Archivmeldung vom 05.05.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.05.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Mit Blick auf die potenziellen Investoren für den Autobauer Opel dringt die nordrhein-westfälische IG Metall auf weitgehende Arbeitsplatzgarantien.

"Gute oder schlechte Investoren - das entscheidet sich an einem Sachverhalt: Mit wie vielen Leuten an wie vielen Standorten werden wie viele Autos gebaut", sagte IG Metall-Bezirksleiter Oliver Burkhard der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Mittwochausgabe). "Daran werden wir jeden Investor messen", fügte Burkhard hinzu. Neben dem italienischen Fiat-Konzern hatte am Dienstag erstmals auch der österreichisch-kanadische Autozulieferer Magna Interesse an Opel bekundet.

Quelle:  Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte citrin in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige