Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Daimler mit Blick auf deutsche Batteriefabrik skeptisch

Daimler mit Blick auf deutsche Batteriefabrik skeptisch

Freigeschaltet am 08.02.2019 um 06:49 durch Andre Ott
Dieter Zetsche (2018)
Dieter Zetsche (2018)

Foto: Matti Blume
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Angesichts von Plänen für den Bau einer Batteriefabrik in Deutschland hat sich Daimler-Chef Dieter Zetsche skeptisch gezeigt. "Ich habe Zweifel, dass ein neu zu bildendes Konsortium mithalten kann. Wir stehen als Kunden ganz vorne, wenn das gelingt. Aber ich sehe im Moment nicht, wie das erreicht werden kann", sagte Zetsche der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung.

Daimler kenne die Batteriefabrik-Thematik sehr gut, da der Konzern schon vor Jahren eine eigene Zellfertigung mit dem Essener Chemiekonzern Evonik aufgebaut habe. "Wir haben die besten Zellen gebaut, die zum damaligen Zeitpunkt verfügbar waren. Dennoch war das Projekt wirtschaftlich nicht tragfähig", gab Zetsche zu bedenken. "Ich bin überzeugt, dass die Lieferanten, die derzeit die wettbewerbsfähigsten Angebote machen, auch in Europa und Deutschland Investitionen tätigen werden."

Daimler-Chef Zetsche zuversichtlich für Düsseldorfer Sprinter-Werk

Angesichts eines boomenden Onlinehandels hat sich Daimler-Chef Dieter Zetsche zuversichtlich für das Düsseldorfer Sprinter-Werk des Konzerns gezeigt. "Gerade der Standort Düsseldorf dürfte davon profitieren, dass die Nachfrage nach elektrifizierten Nutzfahrzeugen angesichts eines boomenden Onlinehandels stark ist", sagte Zetsche der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung.

In der NRW-Landeshauptstadt ist Daimler mit der Fahrzeugfertigung für den Sprinter der größte industrielle Arbeitgeber. Der Konzern setzt darauf, dass in Düsseldorf zunehmend Elektrofahrzeuge hergestellt werden.

Quelle: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (ots)

Anzeige:
Videos
Sendung "ThorsHammer"
ExtremNews startet investigatives Sendeformat
Raumenergieprodukt, das im Video am Ende des Textbeitrages zu sehen ist.
Durchbruch der Freien Energie?
Termine
Ursächliches Regenerations-System
36318 Schwalmtal
09.03.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige