Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Bundesbank rät zu Geldabhebungen in Tankstellen und Supermärkten

Bundesbank rät zu Geldabhebungen in Tankstellen und Supermärkten

Archivmeldung vom 05.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Dieter Schütz  / pixelio.de
Bild: Dieter Schütz / pixelio.de

Wegen der Auszahlungsprobleme an vielen Geldautomaten in Berlin und Brandenburg rät die Deutsche Bundesbank zu Geldabhebungen in Firmen des Einzelhandels: Gegenüber "Bild" (Dienstag) sagte Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele, Bankkunden könnten "sich auch an einzelnen Tankstellen und Supermärkten mit Bargeld eindecken, wenn man einen gewissen Mindestumsatz tätigt".

Thiele betonte zugleich, die Bargeldversorgung durch die Bundesbank laufe reibungslos, bei der Fülle von Geldautomaten sei die Bargeldversorgung nicht gefährdet. Er räumte jedoch ein, dass es durch den Streik bei einem Transportunternehmen "an Geldautomaten zu Schwierigkeiten bei einzelnen Banken kommen" könne. Am Montag war bekannt geworden, dass wegen des Streiks unter anderem Automaten von Commerzbank und Deutscher Bank in Berlin und Brandenburg wegen Bargeldmangels nicht mehr in Betrieb sind.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte irreal in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige