Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Onlinehändler erhalten jede siebte Bestellung zurück

Onlinehändler erhalten jede siebte Bestellung zurück

Archivmeldung vom 28.10.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.10.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Warenkorb, Onlineshopping (Symbolbild)
Warenkorb, Onlineshopping (Symbolbild)

Bild: Juergen Jotzo / pixelio.de

Etwa 15 Prozent der in Deutschland online bestellten Waren werden zurückgeschickt. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des IT-Branchenverbandes Bitkom, die am Donnerstag veröffentlicht wurde. Bei fast jedem zweiten Online-Einzelhändler (44 Prozent) nehmen die Rücksendungen demnach ein solches Ausmaß an, dass sie das Geschäft belasten.

51 Prozent berichten von steigenden Kosten durch Rückgaben. "Für die Onlinehändler bedeuten Retouren einerseits einen Umsatzverlust und andererseits zusätzliche Personal- und Prozesskosten", sagte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder. "Für die Umwelt führen Retouren zu mehr CO2-Ausstoß durch zusätzliche Lieferwege und mehr Verpackungsmüll." Zwei Drittel (65 Prozent) der Unternehmen gehen laut Umfrage davon aus, dass digitale Technologien helfen können, die Anzahl an Retouren zu senken. Für die Erhebung befragte Bitkom Research telefonisch 505 Handelsunternehmen in Deutschland, darunter 203 Einzelhändler.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte halde in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige