Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Zeitung: Deutsche Bahn investiert weitere 600 Millionen Euro in ICE-Nachfolger

Zeitung: Deutsche Bahn investiert weitere 600 Millionen Euro in ICE-Nachfolger

Archivmeldung vom 21.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Deutsche Bahn AG
Bild: Deutsche Bahn AG

Die Deutsche Bahn investiert weitere 600 Millionen Euro in die Nachfolger ihrer ICE-Züge. Das geht aus einem Aufsichtsratspapier hervor, aus dem "Bild-Zeitung" berichtet. Geplant seien jetzt Züge mit zwölf statt wie ursprünglich geplant zehn Wagons für insgesamt 830 Fahrgäste (bisher 724 Fahrgäste).

Dazu soll es in der 2. Klasse mehr Platz in den Gängen, zum Beispiel für Kinderwagen, und mehr Stauraum für Gepäck geben. Ein neues Lichtkonzept soll für eine bessere Atmosphäre im Inneren sorgen. Demnach sind morgens die Wagen in gelbliches Licht getaucht, mittags leuchtet es blau und abends rötlich. Grund für den Ausbau ist die gute Auslastung der Bahn. Konzern-Chef Rüdiger Grube geht für 2012 von einem neuen Fahrgast-Rekord aus. Die bis zu 220 Züge für rund sechs Milliarden Euro werden ab 2016 als Nachfolger für ICs/ECs eingesetzt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sehnt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige