Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft WAZ: IG Metall warnt vor Aus für Stahlhersteller HKM

WAZ: IG Metall warnt vor Aus für Stahlhersteller HKM

Archivmeldung vom 08.12.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.12.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Mary Smith
Jörg Hofmann, Archivbild
Jörg Hofmann, Archivbild

Bild: Pressestelle IG Metall, on Flickr CC BY-SA 2.0

Große Sorgen um die Hüttenwerke Krupp Mannesmann: Mit HKM ist nach Einschätzung der IG Metall einer der größten deutschen Stahlhersteller in seiner Existenz bedroht. Tausende Arbeitsplätze an mehreren Standorten in Nordrhein-Westfalen stehen der Gewerkschaft zufolge auf dem Spiel, wie die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ, Donnerstagausgabe) berichtet. "Ein Aus der HKM wäre ein fatales Signal", sagte der IG Metall-Vorsitzende Jörg Hofmann der WAZ.

Hofmann warnt vor "dramatischen Auswirkungen auf den gesamten Industriestandort", wenn es nicht gelinge, die Grundstoff-Industrie in Deutschland zu erhalten. Bei HKM drohe der Aufbau einer klimaneutralen Stahlproduktion an der Finanzierung zu scheitern, so die IG Metall. "Das wäre das Ende des zweitgrößten Hüttenwerks Deutschlands", so die Gewerkschaft. Die traditionsreichen Hüttenwerke gehören den deutschen Stahlkonzernen Thyssenkrupp Steel (50 Prozent) und Salzgitter (30 Prozent) sowie dem französischen Rohrhersteller Vallourec, der 20 Prozent hält. Vallourec will seine HKM-Beteiligung aufgeben und sich aus Deutschland zurückziehen. Zu HKM gehören rund 3100 Mitarbeitende. Zwei Hochöfen und eine Kokerei sind Teil des Betriebs in Duisburg.

Quelle: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte naht in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige