Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Magazin: Schwangere Arbeitslose sollen besser abgesichert werden

Magazin: Schwangere Arbeitslose sollen besser abgesichert werden

Archivmeldung vom 20.12.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.12.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Alexandra Bucurescu / pixelio.de
Bild: Alexandra Bucurescu / pixelio.de

Schwangere Arbeitslose sollen laut eines Medienberichts künftig besser abgesichert werden. Mit dem Versorgungsstärkungs-Gesetz wird nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Focus" zugleich eine Lücke im Mutterschutz geschlossen.

Bisher hatten Frauen, wenn sie befristet tätig waren und die Beschäftigung am Tag vor Beginn des Mutterschutzes endete, keinen Anspruch auf Mutterschaftsgeld. Auch die Frauen gingen leer aus, die selbst gekündigt hatten und für die deshalb Sperrzeiten galten. Das soll sich "Focus" zufolge nun ändern.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: