Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Deutsche Industrie verzeichnet im Juli Auftragsminus

Deutsche Industrie verzeichnet im Juli Auftragsminus

Archivmeldung vom 07.09.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.09.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: AngelaL/pixelio.de
Bild: AngelaL/pixelio.de

Die deutsche Industrie hat im Juli ein preis- und saisonbereinigtes Auftragsminus von 2,2 Prozent verzeichnet. Das teilte das Bundeswirtschaftsministerium am Dienstag mit. Im Vormonat Juni war noch ein Plus bei den Auftragseingängen von 3,6 Prozent erzielt worden.

Die Bestellungen bei den Herstellern von Investitionsgütern gingen im Juli um 5,5 Prozent zurück, die Auftragseingänge bei den Vorleistungsgüterproduzenten erhöhten sich dagegen um 2,5 Prozent. Die Hersteller von Konsumgütern verbuchten ein Auftragsminus von 1,0 Prozent. Während die Auslandsnachfrage nach industriellen Erzeugnissen deutlich um 3,7 Prozent nachgab, schwächte sich die Inlandsnachfrage nur leicht um 0,3 Prozent ab.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

 

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fondue in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige