Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft VW-Konzern ruft weltweit 800.000 Autos zurück

VW-Konzern ruft weltweit 800.000 Autos zurück

Archivmeldung vom 24.03.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.03.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
VW Touareg
VW Touareg

Foto: Thomas doerfer
Lizenz: CC BY 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

VW und Porsche rufen weltweit 800.000 Autos wegen eines möglichen Problems mit den Fußpedalen in die Werkstätten. In Deutschland seien knapp 90.000 Fahrzeuge betroffen, teilten die Unternehmen am Donnerstag mit.

Demnach werden die Fahrzeuge der Modelle VW Touareg und Porsche Cayenne wegen eines möglicherweise gelösten Sicherungsrings am Lagerbock der Pedalen in die Werkstätten geordert.

Die Überprüfung der Fahrzeuge werde jeweils weniger als eine halbe Stunde in Anspruch nehmen, hieß es weiter.

Erst am Mittwoch hatte VW mitgeteilt, weltweit 177.000 Passat der Baujahre 2014 und 2015 zurückzurufen. Hintergrund dieses Rückrufs sind Probleme an der Zentralelektrik.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte nest in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige