Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft NRW will mehr Lohn für Feuerwehr-Azubis

NRW will mehr Lohn für Feuerwehr-Azubis

Archivmeldung vom 16.01.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.01.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: M.E. / pixelio.de
Bild: M.E. / pixelio.de

Das Land Nordrhein-Westfalen will die Ausbildung zum Brandmeister aufwerten: Qualifizierte Bewerber sollen mit einem deutlich höheren Lehrgeld als Brandmeister-Anwärter für den mittleren Dienst in den Städten gewonnen werden, berichtet die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung".

So will das Land den drohenden Personalmangel in den zahlreichen Berufsfeuerwehren der Region bei gleichzeitig steigenden Einsatzzahlen und neuen Aufgaben in den Griff bekommen. "Wir wollen einem großen Fachkräftemangel vorbeugen", sagte ein Sprecher des Innenministeriums der Zeitung. Dazu werde auch die Möglichkeit geprüft, "dies über eine höhere Besoldung zu erreichen".

Der Verband der Feuerwehren in NRW bezeichnete dies als einen drängenden Schritt. "Im Wettstreit um guten Nachwuchs stehen wir in direkter Konkurrenz zu privaten Arbeitgebern", sagte Verbandschef Christoph Schöneborn. Wer eine 18-monatige Lehrzeit zum Brandmeister im mittleren Dienst anstrebt, muss eine abgeschlossene, oft handwerkliche Ausbildung vorweisen, erhält aber nur 950 Euro brutto im Monat.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wartet in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige