Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft BaFin-Chefin König verteidigt Vertragskündigungen von Bausparkassen

BaFin-Chefin König verteidigt Vertragskündigungen von Bausparkassen

Archivmeldung vom 03.01.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.01.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Dr. Elke König, Präsidentin der BaFin Bild: Kai Hartmann Photography / BaFin
Dr. Elke König, Präsidentin der BaFin Bild: Kai Hartmann Photography / BaFin

Die Chefin der Finanzaufsicht BaFin, Elke König, hat die Kündigungen der Bausparkassen von zehntausenden Bausparverträgen verteidigt. "Von Abzocke kann keine Rede sein", sagte König in einem Interview mit der "Bild". "Bei diesen Kündigungen geht es um Kunden, die ihren Bausparvertrag seit längerem nicht zum Kauf oder Bau eines Hauses nutzen, indem sie ihre Bauspardarlehen abrufen, sondern zum Sparen. Nach Ansicht der Bausparkassen dienen aber Bausparverträge nicht der Kapitalanlage wie etwa ein Festgeldkonto."

Ob die Kündigungen rechtens seien, müssten Gerichte entscheiden, betonte König. Die aktuelle Entwicklung der Bausparvertragszinsen sei "das Ergebnis einer langanhaltenden Niedrigzinsphase. Die trifft auch die Bausparkassen. Nicht nur für sie ist es derzeit schwierig, ausreichende sichere Renditen zu erzielen", sagte König der "Bild".

Auf die Frage, ob die Bausparkassen bei steigenden Zinsen auch die Rendite wieder erhöhen müssten, sagte die BaFin-Chefin: "Die BaFin darf und will Bausparkassen nicht vorschreiben, zu welchen Konditionen sie ihre Produkte anbieten."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mehl in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige