Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Winzer der Region erhöhen Preise

Winzer der Region erhöhen Preise

Freigeschaltet am 28.09.2020 um 14:14 durch Andre Ott
Bild: Christoph Aron / pixelio.de
Bild: Christoph Aron / pixelio.de

Wegen niedriger Erntemengen werden viele Winzer im Anbaugebiet Saale-Unstrut die Preise anheben. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung.

"Unsere Erntemenge hat sich gegenüber dem Jahr 2017 halbiert", sagt Hans Albrecht Zieger, Geschäftsführer der Winzervereinigung Freyburg-Unstrut der MZ. Der größte Anbaubetrieb der Region will daher die Preise erhöhen. Ähnlich Schritte kündigen auch kleinere private Weingüter an.

Die großen Einbußen gehen vor allem auf Frost im Frühjahr und anhaltende Trockenheit zurück. Im Mai gab es mehrere Nächte mit Minusgraden. "Dadurch wurde etwa ein Viertel unserer Reben geschädigt", sagt Zieger, der zugleich Weinbaupräsident des Gebietes Saale-Unstrut ist. Einige private Winzer habe es noch härter getroffen, andere weniger. Das sei abhängig von der Lage gewesen. Um die Mengenverluste teilweise auszugleichen, will die Winzervereinigung die Preise anheben. "In diesem Jahr haben wir die Preise pro Flasche bereits um etwa 50 Cent angehoben", so Zieger zur MZ. Die Durchschnittspreise liege bei sechs Euro je Flasche. Im kommenden Jahr beabsichtigt Zieger, noch einmal um 30 bis 50 Cent je Flasche zu erhöhen. An diesen Steigerungen würden sich auch private Weingüter in der Region orientieren.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung (ots)

Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dumm in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige