Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Amazon drängt ins Geschäft mit Rechenzentren

Amazon drängt ins Geschäft mit Rechenzentren

Archivmeldung vom 19.11.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.11.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Logo von Amazon.com, Inc.
Logo von Amazon.com, Inc.

Das US-Online-Handelsunternehmen Amazon will in das Geschäft mit Rechenzentren, das sogenannte Cloud Computing, vorstoßen. "AWS kann einmal das größte Geschäft von Amazon werden", sagte Andy Jassy, Leiter der Amazon-Sparte Amazon Web Services (AWS) in einem Gespräch mit der F.A.Z. "Wir sind in den vergangenen Monaten in allen Regionen so schnell gewachsen wie noch nie zuvor."

So gewinne Amazon auch in Europa weiter neue Kunden hinzu. Die Hotelgruppe Kempinski habe erst vor wenigen Monaten angekündigt, ihre gesamte Informationstechnik an AWS auszulagern. Analysten trauen AWS in diesem Jahr einen Umsatz von bis zu 4 Milliarden Dollar zu, Amazon selbst nennt keine Zahlen. Für den Gesamtkonzern werden rund 75 Milliarden Dollar erwartet.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: