Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft DAX fast unverändert - Conti zieht Autobauer nach unten

DAX fast unverändert - Conti zieht Autobauer nach unten

Archivmeldung vom 18.04.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.04.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Deutschen Börse (DAX)
Deutschen Börse (DAX)

Von DesertEagle - mein Werk, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=12057467

Am Mittwoch hat der DAX leicht zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.590,83 Punkten berechnet, ein hauchdünnes Plus in Höhe von 0,04 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Der Autozulieferer Continental hatte am Vormittag eine Gewinnwarnung veröffentlicht und zog im Handelsverlauf auch die Autobauer mit nach unten. Wechselkurs- und Bestandsbewertungseffekte führten im ersten Halbjahr 2018 zu einer Ergebnisbelastung von rund 150 Millionen Euro, teilte Continental mit. Die Gewinnprognose für die bereinigte EBIT-Marge werde von rund 15 Prozent auf mehr als 14 Prozent für das Jahr 2018 gesenkt. Das reichte aus, um die Aktie über vier Prozent nach unten zu drücken. Die kräftigsten Kursgewinne gab es dagegen am Mittwoch bei RWE, Heidelbergcement und Thyssenkrupp.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag fast unverändert. Ein Euro kostete 1,2376 US-Dollar (+0,02 Prozent).

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bengel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige