Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft RWE-Aufsichtsratschef will Vorstandschef Terium an die Leine legen

RWE-Aufsichtsratschef will Vorstandschef Terium an die Leine legen

Archivmeldung vom 02.03.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.03.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Zentrale der RWE AG in Essen. Bild: Baikonur / de.wikipedia.org
Zentrale der RWE AG in Essen. Bild: Baikonur / de.wikipedia.org

Der künftige RWE-Aufsichtsratsvorsitzende Werner Brandt will Vorstands-Chef Peter Terium an die Leine lege. "Brandt hat Terium unter besondere Aufsicht gestellt und ihm klare Ziele für die Newco gesetzt: mehr Ergebnis, weniger Show", sagte ein Aufsichtsrat der in Düsseldorfer erscheinenden "Rheinischen Post".

Der Schmusekurs wie bei Noch-Aufsichtsratschef Manfred Schneider werde beendet. Am Donnerstag kommt um zehn Uhr der RWE-Aufsichtsrat in Essen zusammen, vorher tagt der Personalausschuss. Er soll das Personaltableau für RWE und die Zukunftstochter (Newco) beschließen. Neuer Finanzchef der RWE AG soll Markus Krebber, Chef der RWE Supply&Trading, werden. Er hat sich gegen Frank Weigand, Finanzchef der RWE Generation, durchgesetzt, wie die Redaktion aus Aufsichtsratskreisen erfuhr. Krebber gilt als Vertrauter Teriums.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte allem in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige