Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft US-Gewerkschafter befürchtet Widerstand gegen Einführung der Mitbestimmung in VW-Werk

US-Gewerkschafter befürchtet Widerstand gegen Einführung der Mitbestimmung in VW-Werk

Archivmeldung vom 12.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Daniel Gast / pixelio.de
Bild: Daniel Gast / pixelio.de

Der Vorsitzende der amerikanischen Autogewerkschaft United Auto Workers (UAW), Bob King, erwartet ideologische Auseinandersetzungen mit Gewerkschaftsgegnern, sollte es im US-Volkswagenwerk in Chattanooga zu einer Abstimmung unter den Beschäftigten über eine Anerkennung seiner Gewerkschaft kommen. Mit einer Abstimmung "kommen all diese Kräfte von außen", sagte King in einem Interview mit dem "Handelsblatt" (Freitagausgabe).

"Sie wollen die Leute überreden, nicht in die Gewerkschaft einzutreten." Das Werk in Chattanooga im US-Bundesstaat Tennessee steht gerade im Mittelpunkt einer Debatte um gewerkschaftliche Organisierung und Mitbestimmung in den USA. VW will dort einen Betriebsrat nach deutschem Vorbild installieren. King erklärte, dass seine Gewerkschaft die Mehrzahl der Beschäftigten hinter sich habe. Eine Mehrheit habe sogenannte Gewerkschaftskarten unterschrieben - und damit dokumentiert, dass sie von der UAW vertreten werden wollen. Trotzdem könnte VW die Beschäftigten gemäß amerikanischem Recht noch über die Gewerkschaft abstimmen lassen. Eine Alternative dazu wäre nach US-Recht das sogenannte Kartenzählen. Dabei überprüft ein unabhängiger Dritter, etwa ein Notar, die unterschriebenen Gewerkschaftskarten und beglaubigt eine eventuelle Mehrheit für die Gewerkschaft. "Ich würde Volkswagen empfehlen, es so zu machen", sagte King. Diese Methode bringe "weniger Unruhe in die Betriebe, es ist der effizienteste Weg", so King.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Demo Berlin 29.8.2020
Corona-Demo in Berlin von Polizei offiziell beendet
Termine
Transformatives Remote Viewing
71665 Vaihingen Enz
19.09.2020 - 20.09.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hass in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige