Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft DIHK pocht auf wirtschaftspolitischen Kurswechsel

DIHK pocht auf wirtschaftspolitischen Kurswechsel

Archivmeldung vom 12.06.2024

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.06.2024 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Mary Smith
Peter Adrian
Peter Adrian

Bild: Screenshot www.dihk.de

Die Deutsche Industrie- und Handelskammer (DIHK) fordert die Bundesregierung und die Parteien in Deutschland und Europa mit einer breit angelegten Social-Media-Kampagne zu einem Kurswechsel in der Wirtschaftspolitik auf. "Wachsende Bürokratie, lange Planungsverfahren, fehlende Digitalisierung - das bremst die deutsche Wirtschaft jeden Tag aufs Neue", sagte DIHK-Präsident Peter Adrian der "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe).

"Die Unternehmen haben unzählige Berichtspflichten und Antragsverfahren zu bewältigen, die sie von ihren eigentlichen Aufgaben abhalten. Wir brauchen hier eine wirkliche Trendwende und eine Zukunft für unsere Wirtschaft", forderte Adrian. "Große Regelungswerke aus Berlin und Brüssel sind vor allem in mittelständischen Betrieben eine Belastung - und sie behindern in vielen Fällen die Transformation der Wirtschaft Richtung Klimaneutralität", sagte er. "Die deutsche Wirtschaft gerät so zunehmend in eine Schieflage. Der Standort Deutschland verliert an Attraktivität. Die strukturellen Herausforderungen werden durch schlechte konjunkturelle Vorzeichen noch verstärkt", so der DIHK-Chef. "Wir brauchen dringend einen Paradigmenwechsel und die IHK-Organisation macht mit der aktuellen Kampagne konkrete Vorschläge für eine moderne und alltagstaugliche Wirtschaftspolitik."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rhein in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige