Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Ragnitz: E-Autos sollen Schub geben

Ragnitz: E-Autos sollen Schub geben

Archivmeldung vom 09.05.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.05.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Wappen von Sachsen-Anhalt
Wappen von Sachsen-Anhalt

Die Energie- und Verkehrswende soll dem Wirtschaftsstandort Sachsen-Anhalt neuen Schwung verleihen. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung. Der US-Batterie-Hersteller Farasis teilte am Mittwoch offiziell mit, bis Ende 2022 in Bitterfeld-Wolfen ein großes Werk zur Produktion von Lithium-Ionen-Akkus zu errichten.

600 Millionen Euro sollen investiert werden und mehr als 600 Arbeitsplätze entstehen. "Aus Solar Valley wird Energy Valley", sagte Sebastian Wolf, Geschäftsführer Farasis Energy Europe. Die Akkus werden an Autokonzerne geliefert. Nach Ansicht des Wirtschaftsforschers Joachim Ragnitz vom Ifo-Institut Dresden werden im deutschen Automobilbau "die Karten gerade neu gemischt". Alle Hersteller würden massiv in die Elektromobilität investieren. "Zulieferer in Mitteldeutschland können davon Nutznießer sein", sagte Ragnitz.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung (ots)

Videos
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": VEEZEE mehr als nur eine YouTube Alternative
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte justiz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige