Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft In Sachsen-Anhalt droht Einstellung des Zugbetriebes von Abellio

In Sachsen-Anhalt droht Einstellung des Zugbetriebes von Abellio

Archivmeldung vom 07.09.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.09.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Einer der 35 von Abellio eingesetzten Talent 2
Einer der 35 von Abellio eingesetzten Talent 2

Foto: Falk2
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

In Sachsen-Anhalt droht zum 1. Oktober die Einstellung des Zugbetriebes auf allen Linien des privaten Bahnbetreibers Abellio. Der Abellio-Eigentümer, die niederländische Staatsbahn, will seine insolvente Regionaltochter Abellio Rail Mitteldeutschland nur noch bis Ende September finanzieren, wie die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung berichtet.

Das geht aus einem Papier des Verkehrsministeriums hervor, das dem Blatt vorliegt. Demnach wollen die Niederländer nur dann Geld nachschießen, wenn mit dem Land eine Einigung über den Weiterbetrieb erzielt wird. Das ist bisher aber nicht der Fall. Abellio betreibt in Sachsen-Anhalt rund die Hälfte der Regionalverkehrsstrecken.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung (ots)

Videos
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte runzel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige