Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Studie: Acht von zehn Haushaltshilfen haben abgeschlossene Ausbildung

Studie: Acht von zehn Haushaltshilfen haben abgeschlossene Ausbildung

Archivmeldung vom 03.11.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.11.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Dennis Witte
Bild: Benjamin Thorn / pixelio.de
Bild: Benjamin Thorn / pixelio.de

Haushaltshilfen gelten meist zu Unrecht als ungelernt und unqualifiziert: Acht von zehn Haushaltshilfen verfügen einer Forsa-Umfrage der Minijob-Zentrale zufolge über eine abgeschlossene Berufsausbildung, berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus".

Häufig arbeiten sie als Putzhilfe, Babysitter oder Gärtner - und das meist über viele Jahre hinweg bei denselben Privatleuten: Der Studie zufolge sind 45 Prozent der Befragten schon seit mehr als fünf Jahren in einem Haushalt tätig. Immer mehr Minijobber arbeiten legal. Aktuell sind 280.000 Haushaltshilfen offiziell angemeldet, berichtet das Magazin.

"Dem Minijob haftet der Mythos des unfreiwilligen und prestigelosen Jobs an", sagte Dominik H. Enste, Professor am Institut der deutschen Wirtschaft Köln, dem "Focus". Das sei falsch.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Termine
Querdenken Demonstration am 12.12.2020 in Frankfurt (Main)
60311 Frankfurt (Main)
12.12.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hortet in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige