Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Zeitung: Betriebe vernachlässigen Qualifizierung älterer Mitarbeiter - Kritik des DGB

Zeitung: Betriebe vernachlässigen Qualifizierung älterer Mitarbeiter - Kritik des DGB

Archivmeldung vom 18.07.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.07.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB) Logo
Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB) Logo

Trotz des demographischen Wandels vernachlässigen die meisten Unternehmen in Deutschland die betriebliche Weiterbildung ihrer älteren Mitarbeiter. Das berichtet die "Saarbrücker Zeitung" unter Berufung auf eine Untersuchung des Deutschen Gewerkschaftsbundes(DGB).

Demnach hätten im Jahr 2008 lediglich sieben Prozent der Betriebe mit Beschäftigten zwischen 50 und 64 diese auch in eine Weiterbildung einbezogen. "Inzwischen hat sich dieser Anteil leicht verbessert, er liegt aber immer noch bei unter zehn Prozent", sagte der Arbeitsmarktexperte beim DGB-Bundesvorstand, Wilhelm Adamy, der Zeitung.

Etwas günstiger stellt sich die Lage laut DGB-Untersuchung in größeren Unternehmen dar. Von den Firmen mit Mitarbeitern ab 50 aufwärts bezieht hier jede zweite die Älteren in eine betriebliche Qualifizierung ein. Unter dem Strich seien die Maßnahmen aber nur selten in eine systematische betriebliche Demographiestrategie eingebettet. "Gehandelt wird meist erst, wenn Probleme wie Fachkräftemangel oder gesundheitliche Belastungen konkret sichtbar werden", kritisierte Adamy.

Quelle: Saarbrücker Zeitung (ots)

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte benennt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen