Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Berlin entwickelt Aktienindex für "ethisches" Anlegen

Berlin entwickelt Aktienindex für "ethisches" Anlegen

Archivmeldung vom 22.06.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.06.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: birgitH / pixelio.de
Bild: birgitH / pixelio.de

Die Hauptstadt lässt einen Aktienindex entwickeln, den man nach Angaben des Berliner Finanzsenators Matthias Kollatz-Ahnen als "eine Infrastruktur des ethischen Anlegens für den öffentlichen Bereich begreifen" könne.

Die Stadt wolle ihre Rücklagen künftig nicht mehr in Aktien von Unternehmen stecken, "die mit Kriegswaffen, Atomkraft oder fossilen Energien ihr Hauptgeschäft machen", sagte Kollatz-Ahnen in der aktuellen Ausgabe der Wochenzeitung "Die Zeit". Der Index soll auch anderen Städten und Bundesländern zur Verfügung stehen. Berlin verfügt als Versorgungsrücklage für die Berliner Beamten über 750 Millionen Euro, die von der Bundesbank verwaltet werden. Die Stadt wird den Auftrag zur Entwicklung und einer jährlichen Aktualisierung des Indexes ausschreiben. Bis zum Ende des Jahres soll der Index fertig sein.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte keule in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige