Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Porsche-Aktionäre stimmen für Kapitalerhöhung um fünf Milliarden Euro

Porsche-Aktionäre stimmen für Kapitalerhöhung um fünf Milliarden Euro

Archivmeldung vom 01.12.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.12.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Auf der Hauptversammlung der Porsche Automobil Holding in Stuttgart haben am Dienstagabend die Aktionäre einer Kapitalerhöhung in Höhe von fünf Milliarden Euro zugestimmt. Mit dem Geld will der Sportwagenbauer Schulden aus dem erfolglosen Übernahmeversuch von Volkswagen (VW) zurückzahlen.

Demnach soll die Fusion mit VW nun bis Ende 2011 erfolgen. Die Aktionäre stimmten mit eindeutiger Mehrheit für die Ausgabe neuer Anteilsscheine. 88,4 Prozent der Vorzugsaktionäre und 100 Prozent der Stammaktionäre stimmten für die milliardenschwere Kapitalerhöhung. Erforderlich waren jeweils 75 Prozent. Der Ausgabepreis für die neue Aktie steht noch nicht fest. "Mit der Kapitalerhöhung wird eine weitgehende Entschuldung der Porsche SE erreicht", erklärte Porsche-Finanzvorstand Hans Dieter Pötsch.

Quelle: dts Nachrichtenagentur



Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte timon in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige