Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Widerstand gegen Provisionsdeckel für Lebensversicherer wächst

Widerstand gegen Provisionsdeckel für Lebensversicherer wächst

Archivmeldung vom 19.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Uwe Schlick / pixelio.de
Bild: Uwe Schlick / pixelio.de

Unter den Versicherern regt sich laut F.A.Z. Widerstand gegen Pläne des Branchenverbands GDV, für Lebenspolicen eine Obergrenze bei der Vergütung der Vermittlung einzuführen. "Wir müssen Vorschläge entwickeln, die vertriebswegneutral sind", sagte Joachim Maas, Vorstandsvorsitzender des Volkswohl Bunds, der Zeitung.

Er befürchtet, dass der GDV-Vorstoß, einen Provisionsdeckel einzuführen, zu einer Benachteiligung bestimmter Vertriebswege führe. Statt eines absoluten Deckels schlägt Maas eine relative Grenze vor. Diese solle die höhere Aufwendungen für freie Vertriebe berücksichtigen.

Die Abschlusskosten der Lebensversicherer liegen in Deutschland zwischen 5 und 8 Milliarden Euro. Davon machen Provision einen großen Teil aus.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: