Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Goldman Sachs droht mit Verlagerung von London nach Frankfurt

Goldman Sachs droht mit Verlagerung von London nach Frankfurt

Archivmeldung vom 04.12.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.12.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Der Messeturm, Goldman Sachs International Niederlassung Frankfurt
Der Messeturm, Goldman Sachs International Niederlassung Frankfurt

Foto: Mylius
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs könnte laut eines Berichts der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" einen großen Teil ihres europäischen Geschäfts von London nach Frankfurt verlagern, falls Großbritannien aus der Europäischen Union austreten sollte.

"Das wäre ein wichtiger Wendepunkt und ein großer Negativfaktor für London als Finanzzentrum", sagte Michael Sherwood, Co-Vorstandschef von Goldman Sachs International, laut F.A.Z. vor europäischen Journalisten in London.

Bisher ist die City das führende europäische Finanzzentrum. Unter anderem werden bisher drei Viertel des Devisenhandels in der EU und 40 Prozent des globalen Euro-Handels an der Themse abgewickelt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: