Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Unions-Fraktionsvize Meister lehnt Staatskredite für Opel ab

Unions-Fraktionsvize Meister lehnt Staatskredite für Opel ab

Archivmeldung vom 24.02.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.02.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Michael Meister, hat direkte Kredite des Bundes an Unternehmen abgelehnt.

"Ich kann nur dazu raten, als Staat keine Kredite an private Unternehmen zu vergeben, sondern bei dem bewährten Instrument der Bürgschaft zu bleiben", sagte der CDU-Politiker der "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). "Weder die Bundestagsabgeordneten noch die Bundesregierung sehe ich in der Lage, Kreditentscheidungen zu beurteilen."  Daher werde beispielsweise auch bei der Kreditvergabe an Unternehmen über die bundeseigene Förderbank KfW stets das so genannte Hausbankenprinzip eingehalten, so der Unions-Finanzexperte.

Quelle: Rheinische Post

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte begabt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige