Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Ausverkauf an der Börse: DAX lässt über drei Prozent nach

Ausverkauf an der Börse: DAX lässt über drei Prozent nach

Archivmeldung vom 29.04.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.04.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Frankfurter Börse: Innenansicht mit Blick auf die DAX-Kurstafel
Frankfurter Börse: Innenansicht mit Blick auf die DAX-Kurstafel

Foto: Dontworry
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der DAX hat den elektronischen Handel in Frankfurt am Main am Mittwoch mit kräftigen Kursverlusten beendet: Zum Ende des Xetra-Handels wurde das Börsenbarometer mit 11.432,72 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 3,21 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss vom Dienstag. Dabei waren alle DAX-Titel kurz vor Handelsschluss im Minus.

Am besten kamen dabei noch die Anteilsscheine der Deutschen Lufthansa, der Commerzbank sowie von SAP davon. Am unteren Ende der Liste standen die Papiere von Continental, Merck sowie von K&S. Experten zufolge belasten unter anderem schwache US-Konjunkturdaten und die Unsicherheit vor dem Zinsentscheid der US-Notenbank Fed den DAX: Nach Zahlen des US-Handelsministeriums vom Mittwoch stieg das Bruttoinlandsprodukt (BIP) von Januar bis März annualisiert um lediglich 0,2 Prozent - Anleger zeigten sich enttäuscht.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte pose in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige