Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft VW plant Hightech-Standort in München

VW plant Hightech-Standort in München

Archivmeldung vom 22.06.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.06.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Logo von Volkswagen
Logo von Volkswagen

Der Volkswagen-Konzern will möglicherweise ein neues Zentrum für Software-Entwicklung in München aufbauen. Aktuell sieht sich der Autohersteller nach geeigneten Räumlichkeiten um, berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf Branchenkreise.

Einige Hundert IT-Experten könnten demnach in der bayerischen Landeshauptstadt angesiedelt werden. Für den Standort sprechen die guten Universitäten und deren Verzahnung mit der Wirtschaft. In München betreibt der Konzern bereits ein sogenanntes Data Lab für künstliche Intelligenz, das Tochterunternehmen Audi forscht dort am autonomen Fahren. Der Münchner Wettbewerber BMW beobachtet die Aktivitäten des VW-Konzerns vor der eigenen Haustür mit Interesse: Offenbar sei der VW-Hauptsitz Wolfsburg für Entwickler nicht attraktiv genug, lästert man in BMW-Kreisen. VW will sich zu den Plänen nicht äußern, es sei noch keine Entscheidung über einen Standort gefallen. Unlängst hatte VW-Chef Herbert Diess angekündigt, eine Einheit für Auto-Software mit gut 5.000 IT-Experten zu schaffen. Der Anteil der eigenen Software-Entwicklung solle von knapp zehn Prozent auf mindestens 60 Prozent steigen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte putzt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige