Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft DAX lässt nach - Finanz-Werte vorne

DAX lässt nach - Finanz-Werte vorne

Archivmeldung vom 04.10.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.10.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Frankfurter Börse: Innenansicht mit Blick auf die DAX-Kurstafel
Frankfurter Börse: Innenansicht mit Blick auf die DAX-Kurstafel

Foto: Dontworry
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Am Donnerstag hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.244,14 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,35 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Dienstag.

An der Spitze der Kursliste standen kurz vor Handelsschluss die Aktien der Münchener Rück und der Deutschen Bank entgegen dem Trend im Plus. Auch die Anteilsscheine der Deutschen Börse und der Allianz legten deutlich zu. Marktbeobachter sehen die Zinserhöhungspläne der US-Notenbank als Grund für die deutlichen Gewinne bei Banken und Versicherern, weil Investoren eher bereit sind, ihr Geld umzuschichten in Anleihen. Die Anteilsscheine von Continental, RWE und Covestro befanden sich kurz vor Handelsschluss am Ende der Kursliste.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagnachmittag stärker. Ein Euro kostete 1,1516 US-Dollar (+0,31 Prozent).

Der Goldpreis konnte profitieren, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.202,92 US-Dollar gezahl t (+0,46 Prozent). Das entspricht einem Preis von 33,58 Euro pro Gramm.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: