Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Medien: Boeing benennt pannengeplagte 737 MAX um

Medien: Boeing benennt pannengeplagte 737 MAX um

Archivmeldung vom 17.07.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.07.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Screenshot Twitter
Bild: Screenshot Twitter

Der US-Flugzeugbauer Boeing hat in seiner Fabrik in Renton eine neue Maschine des Modells 737 MAX montiert, allerdings unter dem Namen 737-8200. Das Flugzeug sei für die irische Fluglinie Ryanair bestimmt, wie der Telegram-Kanal AviaChatChannel berichtet.

In der deutschen Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik" heißt es weiter: "Den Angaben zufolge hatte das irische Unternehmen zuvor 135 Maschinen 737 MAX mit erhöhter Passagierkapazität bestellt.

„Das ist die erste 737 MAX, die nicht mehr als MAX bezeichnet wird. Über die Namensänderung wurde nach dem Absturz von zwei nagelneuen Maschinen dieses Modells viel spekuliert. Diese Katastrophen hatten das Ansehen von Boeing und das Markenzeichen MAX spürbar angeschlagen“, betonen Moderatoren des Kanals.

Der Bug der Maschine wurde neu gestrichen, damit der neue Name angebracht werden könnte.

Boeing ist nach dem Absturz von zwei MAX-Flugzeugen in Indonesien und Äthiopien - wegen Softwarefehlern - mit massiven Problemen konfrontiert. Mehrere Länder haben den Betrieb solcher Maschinen verboten. Anfang Juli wurde ein weiterer Mangel an dem Modell nachgewiesen. Medienberichten zufolge wird der Leiter des 737-Programms von Boeing, Eric Lindblad, demnächst den Hut nehmen.

Am 10. März war eine Boeing 737 MAX 8 der Linie Ethiopian Airlines mit 149 Passagieren und acht Besatzungsmitgliedernan Bord sechs Minuten nach dem Start abgestürzt. Überlebende gab es keine.

Zur ersten Tragödie kam es im Oktober 2018, als eine Boeing 737 MAX der indonesischen Billigfluglinie Lion Air ebenfalls kurz nach dem Start abgestürzt war. 189 Menschen starben damals.

Nach Ansicht einiger Experten würde das Unternehmen noch eine Katastrophe seiner Maschine nicht mehr überleben."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige