Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Bundesregierung kauft 1046 Dienstwagen von Opel

Bundesregierung kauft 1046 Dienstwagen von Opel

Archivmeldung vom 10.03.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.03.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Opel
Opel

Die Bundesregierung stützt den krisengeplagten Autobauer Opel mit dem Kauf von 1046 Neufahrzeugen. Das geht aus einer Aufstellung der Bundesregierung hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vorliegt.

Der Gesamtwert der Bestellung liegt bei rund 20,5 Millionen Euro, schreibt die Zeitung. Bereits im Krisenjahr 2009 hatte die Bundesregierung dem finanziell angeschlagenen Konzern mit dem Kauf von 1101 Opel-Dienstwagen einen Sonderabsatz ermöglicht. 2010 sollen alleine im Zuständigkeitsbereich des Verteidigungsministers 1001 Opel-Fahrzeuge angeschafft werden. Das Bundesverkehrsministerium will acht Fahrzeuge im Wert von 416000 Euro bestellen, das Finanzressort plant die Anschaffung von 14 Fahrzeugen im Gesamtwert von 1,6 Millionen Euro.

Quelle: Rheinische Post

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wiener in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige