Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft DAX schwach - Autobauer setzen Erholung gegen den Trend fort

DAX schwach - Autobauer setzen Erholung gegen den Trend fort

Archivmeldung vom 04.08.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.08.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
DAX (Deutscher Aktienindex) & Börse (Symbolbild)
DAX (Deutscher Aktienindex) & Börse (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Am Dienstag hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.600,87 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,36 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Gegen den Trend im Plus waren aber wieder alle Autobauer, die am Vortag schon mit am kräftigsten zugelegt hatten, der Flugzeugtriebwerkshersteller MTU machte mit einem Plus von über sechs Prozent bis kurz vor Handelsschluss sogar den Kursrutsch vom Vortag wett. Durchwachsene Zahlen von Bayer sorgten dort aber für den bis kurz vor Handelsende deutlichsten Kursverlust im DAX von über 2,5 Prozent. Rückstellungen für den Glyphosat-Vergleich in den USA haben dem Konzern einen Milliardenverlust eingebrockt, der stärker ausfiel als von vielen Analysten erwartet.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagnachmittag etwas stärker. Ein Euro kostete 1,1768 US-Dollar (+0,06 Prozent).

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte getobt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige