Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft KfW IPEX-Bank und KfW stellen Finanzierung für Deutsche GigaNetz bereit

KfW IPEX-Bank und KfW stellen Finanzierung für Deutsche GigaNetz bereit

Archivmeldung vom 31.08.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.08.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
KfW Logo
KfW Logo

Die KfW IPEX-Bank strukturiert als Teil eines internationalen Bankenkonsortiums eine Finanzierung für die Deutsche GigaNetz. Die Finanzierung soll die Deutsche GigaNetz in den kommenden Jahren beim Ausbau des Glasfasernetzes in Deutschland unterstützen.

Auch die KfW-Programmkredite "Investitionskredit Digitale Infrastruktur" und "KfW-Konsortialkredit Digitale Infrastruktur" sind in die Finanzierung eingebunden. Die KfW IPEX-Bank fungiert als KfW Facility Coordinator und gemeinsam mit der KfW als Mandated Lead Arranger der Transaktion.

"Die Finanzierung des Ausbaus der digitalen Infrastruktur ist einer unserer Schwerpunkte", bekräftigte Dr. Velibor Marjanovic, Mitglied der Geschäftsführung der KfW IPEX-Bank. "In dieser wegweisenden Finanzierung bringen die KfW IPEX-Bank und die KfW gemeinsam ihr Instrumentarium zur Förderung des Ausbaus digitaler Infrastruktur zur Geltung, um Geschäftskunden und Privathaushalten modernste Konnektivität zu bieten und die digitale Gesellschaft voranzubringen."

Die Deutsche GigaNetz strebt bis 2030 bundesweit den Anschluss von 2,1 Mio. Haushalten an. Das Unternehmen wird sein Glasfasernetzwerk nicht nur Privatkunden anbieten, sondern auch anderen Telekommunikationsunternehmen mittels Open Access einen Zugang zum Netzwerk gewähren. Es wird eine enge Zusammenarbeit mit lokalen Stakeholdern angestrebt, mit dem Ziel, die Abdeckung ganzer Kommunen zu gewährleisten. Die Deutsche GigaNetz ist exklusiver Anbieter in der Gigabit Region Heilbronn-Franken und bevorzugter Anbieter in der Gigabit Region Frankfurt-Rhein-Main.

InfraRed Capital Partner als Mehrheitseigner des Unternehmens unterstützt den fortlaufenden Ausbau mit Eigenkapital, während DWS (Deutsche Asset Management) als neuer Gesellschafter einsteigt.

Über die Deutsche GigaNetz

Die Deutsche GigaNetz GmbH mit Hauptsitz in Hamburg betreibt deutschlandweit den vorwiegend eigenfinanzierten und qualitätsorientierten Glasfasernetzausbau bis in die eigenen vier Wände (FttH - Fiber to the Home). Damit leistet die Deutsche GigaNetz einen erheblichen Beitrag zur Digitalisierung Deutschlands, indem sie allen Bürgerinnen und Bürgern den Zugang zu der dafür notwendigen Infrastruktur ermöglicht. Mit einem Fokus auf den eigenfinanzierten Ausbau ist es Ziel des Unternehmens, die Kommunen zu 100 % mit Glasfaser zu versorgen und vorhandene Infrastrukturen sowie ergänzende Förderprojekte zu nutzen. Die Deutsche GigaNetz schafft ein nachhaltiges Qualitätsnetz für die nächsten Generationen durch hochwertige Verlegetechniken und konventionelle Verlegetiefen, das als Open-Access-Lösung diskriminierungsfrei ist. Mit bis zu 60 % weniger Energieverbrauch im Netzbetrieb gegenüber bisherigen Netzen leistet die Deutsche GigaNetz auch einen Beitrag zur ökologischen Nachhaltigkeit in den Kommunen.

Quelle: KfW IPEX-Bank (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zahnte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige