Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Tagesgeld im Mai 2014: Warten auf die EZB

Tagesgeld im Mai 2014: Warten auf die EZB

Archivmeldung vom 04.06.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.06.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Vergleich der Zinsentwicklung von Tagesgeldzinsen für 5.000 und 50.000 Euro sowie dem EZB-Leitzins - aktuelle Infografik. /Bild: "obs/tagesgeldvergleich.net/Franke-Media.net"
Vergleich der Zinsentwicklung von Tagesgeldzinsen für 5.000 und 50.000 Euro sowie dem EZB-Leitzins - aktuelle Infografik. /Bild: "obs/tagesgeldvergleich.net/Franke-Media.net"

Abwartend und nur gelegentlich mit leichter Abwärtstendenz - so präsentierten sich die Banken hinsichtlich ihrer Tagesgeldzinsen im Mai 2014. Nach aktuellen Daten des Fachportals Tagesgeldvergleich.net erzielten Sparer im Mai durchschnittlich 0,63 % Zinsen beim Tagesgeld. Gegenüber dem Vormonat ein leichtes Minus von -1,56 %. Tagesgeldvergleich.net erhebt monatlich die Zinsen von 113 Tagesgeld-Angeboten für Neukunden. Die Erhebung erfolgt für Anlagesummen von 5.000 Euro und 50.000 Euro.

Wie sich die Tagesgeldzinsen in den nächsten Monaten entwickeln, hängt ganz wesentlich von der Europäischen Zentralbank (EZB) ab. Deren Rat entscheidet am Donnerstag über eine weitere Senkung des europäischen Leitzinses. Derzeit liegt die Marke bereits bei historisch niedrigen 0,25 %. Allerdings wird über einen erneuten Eingriff spekuliert, um der schwachen Inflation in Europa (Mai: 0,50 %) entgegenzusteuern.

Den Schaden eines noch tiefer sinkenden Leitzinses hätten die Sparer in Deutschland. Bereits jetzt lässt sich nur schwierig eine positive Realrendite erzielen. Wie die Statistik auf http://ots.de/rG0Ra belegt, schlägt der durchschnittliche Tagesgeldzins die Inflationsrate hierzulande seit fast 2 Jahren nicht mehr. Zuletzt war dies im Juni 2012 der Fall.

Unbeeindruckt von der Niedrigzinsphase klettert das Einlagenvolumen deutscher Sparer im April 2014 auf einen Höchststand von ca. 953 Milliarden Euro.

Tipp des Monats: Mehr Zinsen als die Inflationsrate (Mai 2014: 0,90 %) bietet momentan die Volkswagen Bank sowie die Audi Bank mit jeweils 1,40 % p. a. (inkl. 4 Monaten Zinsgarantie und monatlicher Zinsgutschrift). Alle wichtigen Infos gibt es im Tagesgeldvergleich.

Quelle: tagesgeldvergleich.net (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte laib in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige