Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Randstad Arbeitsbarometer 1/2012: Arbeitnehmer müssen auch nach Feierabend erreichbar sein

Randstad Arbeitsbarometer 1/2012: Arbeitnehmer müssen auch nach Feierabend erreichbar sein

Archivmeldung vom 27.04.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.04.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Grafik: "obs/Randstad Deutschland GmbH & Co. KG"
Grafik: "obs/Randstad Deutschland GmbH & Co. KG"

52 Prozent der Arbeitnehmer hierzulande haben ein privates Smartphone, weitere 20 Prozent bekommen eines von ihrem Arbeitgeber gestellt. Natürlich ist es praktisch, wenn man schnell zwischendurch seine E-Mails checken kann, aber mit den technischen Errungenschaften steigen auch die Erwartungen an die Verfügbarkeit der Mitarbeiter. Wie gehen Deutschlands Arbeitnehmer mit der ständigen Erreichbarkeit um? Mit dieser Frage beschäftigt sich eine aktuelle Arbeitnehmerbefragung im Rahmen des Randstad Arbeitsbarometers.

Ein Viertel der Arbeitnehmer beantwortet während einer Besprechung mithilfe eines Smartphones E-Mails und Anrufe - gleichzeitig stört es 71 Prozent, wenn die Kollegen während des Meetings das Handy zücken, Nachrichten tippen oder zum Telefonieren rausgehen. Auch vor Feierabend, Wochenende oder Urlaub macht die ständige Erreichbarkeit nicht halt. Ganze 55 Prozent der Beschäftigten erhalten nach Dienstschluss berufliche Anrufe und E-Mails, und immerhin knapp die Hälfte (48 Prozent) auch an freien Tagen. 37 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland müssen sogar immer für ihren Arbeitgeber erreichbar sein - 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche. "Mit den neuen Kommunikationsmitteln verschwimmen die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit immer mehr", erklärt Petra Timm, Sprecherin von Randstad Deutschland. "Arbeitgeber sollten diesbezüglich klare Regelungen formulieren, damit ihre Mitarbeiter wissen, was von ihnen erwartet wird."

Im Rahmen des Randstad Arbeitsbarometers wurden in Deutschland 405 Beschäftigte aus unterschiedlichen Branchen befragt. Die dargestellten Ergebnisse stammen aus einer Online-Umfrage, die vierteljährlich in 32 Ländern der Welt durchgeführt wird.

Quelle: Randstad Deutschland GmbH & Co. KG (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte joggen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige