Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Patek Philippe-Chef Thierry Stern: "Die Schweizer haben zu viele Uhren produziert"

Patek Philippe-Chef Thierry Stern: "Die Schweizer haben zu viele Uhren produziert"

Archivmeldung vom 20.04.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.04.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Das idealisierte Bild von Raum und Zeit in Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie ordnet jedem Punkt im Raum eine ideale Uhr zu. Quelle: Copyright: Juan Carlos Palomino, Fakultät für Physik, Universität Wien (idw)
Das idealisierte Bild von Raum und Zeit in Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie ordnet jedem Punkt im Raum eine ideale Uhr zu. Quelle: Copyright: Juan Carlos Palomino, Fakultät für Physik, Universität Wien (idw)

Die meisten Schweizer Uhrenhersteller haben die Entwicklung in China falsch eingeschätzt und zu viele Uhren auf den Markt geworfen. "Zu viele Marken waren bei ihrem Engagement in China zu euphorisch", sagte Patek-Philippe-Chef Thierry Stern dem Wirtschaftsmagazin 'Capital' (Ausgabe 5/2017). "Es wurden einfach zu viele Uhren produziert, wir haben massive Überkapazitäten am Markt. Es ist eine richtige Krise, die erste große seit 2009", sagte Stern.

Jetzt gehe es für die erfolgsverwöhnten Schweizer Hersteller darum, "Ruf und Nimbus zu bewahren" und wirkliche Innovationen und frische Designs auf den Markt zu bringen. Stein gab sich aber optimistisch, dass "wir die Talsohle erreicht haben". Der Markt in China erhole sich leicht. "Ich finde übrigens, dass der Rückgang auch gute Seiten hat", so Stern. "Weil der Markt sich bereinigt."

"Zumindest wir bei Patek werden 2017 viel Spaß haben. Wir erwarten ähnliche Umsätze wie 2016, denn wir waren vorsichtig, haben die Stückzahl nicht erhöht", sagte Stern im 'Capital'-Interview, der als Chef von Patek Philippe als eine der gewichtigsten Stimmen der Branche zählt. Patek hat 2016 statt 60.000 nur rund 58.000 Uhren produziert und will die Stückzahl in diesem Jahr gleich halten.

Quelle: Capital, G+J Wirtschaftsmedien (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stauer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige