Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft IG Metall lehnt Tarifangebot der Arbeitgeber ab

IG Metall lehnt Tarifangebot der Arbeitgeber ab

Archivmeldung vom 27.01.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.01.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Industriegewerkschaft Metall (IG Metall)
Industriegewerkschaft Metall (IG Metall)

Die IG Metall hat ein Tarifangebot der Arbeitgeber der Metall- und Elektroindustrie, das unter anderem eine Lohnerhöhung um 2,2 Prozent zum 1. März vorsieht, abgelehnt. "Zwar begrüßen wir es, dass die Arbeitgeber unserer Aufforderung gefolgt sind und noch vor Ablauf der Friedenspflicht ein Angebot vorgelegt haben", sagte Roman Zitzelsberger, Bezirksleiter der IG Metall im Südwesten. "Damit erfüllen sie aber nicht annähernd unsere Forderungen."

Die IG Metall fordert in der aktuellen Tarifrunde 5,5 Prozent mehr Geld, Verbesserungen bei der Altersteilzeit und einen tariflichen Anspruch für mehr Zeit und Geld für Bildung für alle Beschäftigten. Das von der Gewerkschaft geforderte Modell zur Bildungsteilzeit lehnte der Verband Gesamtmetall ab. Die Altersteilzeit soll nach dem Willen von Gesamtmetall nur in Zukunft für maximal zwei statt bisher bis zu vier Prozent der Belegschaft eines Unternehmens gelten.

Am Donnerstag endet die Friedenspflicht in der Metall- und Elektroindustrie. "Nach ihren mageren Vorschlägen müssen sich die Arbeitgeber ab Donnerstag auf massive Warnstreiks einstellen", kündigte Zitzelsberger an. Fortgesetzt werden die Verhandlungen am 11. Februar in Sindelfingen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kehle in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige