Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Commerzbank und Deutsche Bank geben Fusionspläne auf

Commerzbank und Deutsche Bank geben Fusionspläne auf

Archivmeldung vom 25.04.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.04.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Banken: Viele hadern mit MiFID II
Banken: Viele hadern mit MiFID II

Bild: Rosel Eckstein/pixelio.de

Die Commerzbank und die Deutsche Bank geben ihre Pläne für eine Fusion auf. Nach gründlicher Prüfung sei der Vorstand der Commerzbank zu dem Schluss gekommen, dass ein "Zusammenschluss mit der Deutschen Bank keinen ausreichenden Mehrwert bieten würde - auch mit Blick auf die Umsetzungsrisiken, Restrukturierungskosten und Kapitalanforderungen, die mit einer solch großen Integration einhergehen", teilte die Commerzbank am Donnerstag mit.

Daher hätten beide Banken entschieden, die Gespräche nicht fortzusetzen, so das Unternehmen weiter. Die beiden Institute hatten Mitte März angekündigt, Sondierungsgespräche über eine mögliche Fusion führen zu wollen. Gewerkschaften und Finanzexperten hatten sich nach dieser Ankündigung ablehnend geäußert. Arbeitnehmervertreter fürchten Stellenstreichungen bei den beiden Banken.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige