Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Studie: Telefonanbieter müssen sich schneller wandeln

Studie: Telefonanbieter müssen sich schneller wandeln

Archivmeldung vom 26.01.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.01.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Telefon: Warnung vor Kostenfallen. Bild: pixelio.de/Sven Ginterreiter
Telefon: Warnung vor Kostenfallen. Bild: pixelio.de/Sven Ginterreiter

Den Telekommunikationsunternehmen läuft offenbar die Zeit im Wettbewerb mit Google, Facebook und sogenannten Over-the-Top-Diensten (OTT), die Infrastruktur von anderen nutzen, davon. Das zeigt eine Kurzstudie der Unternehmensberatung McKinsey, die dem "Handelsblatt" vorliegt. Demnach werden kostenlose Angebote bis 2018 fast die Hälfte der Kommunikation übernehmen.

Nach Schätzungen der McKinsey-Experten werden OTTs dann bis zu 60 Prozent der Nachrichten verschicken, 50 Prozent der Anrufe im Festnetz und 25 Prozent der Gespräche im Mobilfunk vermitteln.

Derzeit hat der Markt ein Volumen von rund 60 Milliarden Euro. 2014 kamen die Telekomherausforderer bei den Nachrichten auf einen Anteil von 24 Prozent, bei Festnetzanrufen waren es 16 Prozent und bei der Mobiltelefonie fünf Prozent. Laut der Studie ist der europäische Telekommunikationsmarkt zwischen 2014 und 2016 um 1,8 Prozent geschrumpft.

Gleichzeitig müssen die Anbieter kräftig investieren, um die Nachfrage nach mehr Bandbreite zu befriedigen. Allein diese Ausgaben werden der Untersuchung von McKinsey zufolge dazu führen, dass die Einnahmen um 15 bis 30 Prozent zurückgehen. Die Autoren der Studie schlagen zwei Dinge vor, um dem Dilemma zu entkommen: Die Unternehmen müssten sich deutlich schlanker aufstellen und verstärkt in Geschäftskunden investieren.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zirpen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige