Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft SKODA erzielt im Juli neuen Auslieferungsrekord

SKODA erzielt im Juli neuen Auslieferungsrekord

Archivmeldung vom 14.08.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.08.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: "obs/Skoda Auto Deutschland GmbH"
Bild: "obs/Skoda Auto Deutschland GmbH"

SKODA hat seine Auslieferungen im Juli im Vergleich zum Vorjahresmonat um 3,1 Prozent auf 102.700 Einheiten gesteigert (Juli 2018: 99.700 Fahrzeuge) und den besten Juli in der Unternehmensgeschichte erzielt. Besonders stark wächst SKODA in Westeuropa (+12,3 %), Zentraleuropa (+11,2 %) und Osteuropa (+18,4 %). Großen Anteil am Wachstumskurs der Marke hat die hohe Nachfrage nach den SUV-Modellen KAROQ und KODIAQ.

Alain Favey, SKODA AUTO Vorstand für Vertrieb und Marketing, sagt: "Erstmals in unserer Unternehmensgeschichte haben wir in einem Juli mehr als 100.000 Fahrzeuge ausgeliefert. Die hohe Nachfrage nach unseren SUV-Modellen KODIAQ und KAROQ freut uns sehr und unterstreicht, dass wir mit unserer SUV-Offensive ins Schwarze getroffen haben. In den kommenden Monaten erwarten wir insbesondere durch unser neues City-SUV SKODA KAMIQ weitere Wachstumsimpulse. Auch die attraktiven neuen Modelle SKODA SCALA MONTE CARLO und KAMIQ MONTE CARLO, die wir auf der IAA 2019 erstmals zeigen, werden unserer Marke zusätzlichen Schub verleihen."

In Westeuropa steigen die Auslieferungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 12,3 Prozent auf insgesamt 45.600 Fahrzeuge (Juli 2018: 40.600 Fahrzeuge). Auf dem größten europäischen Einzelmarkt Deutschland verzeichnet SKODA 18.600 Auslieferungen an Kunden (Juli 2018: 16.000 Fahrzeuge; +16,2 %). Besonders stark zulegen kann SKODA in Frankreich (3.000 Fahrzeuge; +24,2 %), Italien (2.500 Fahrzeuge; +31,2 %), den Niederlanden (1.800 Fahrzeuge; +57,7 %), Schweden (1.400 Fahrzeuge; +84,0 %), Dänemark (1.100 Fahrzeuge, +17,5 %) und Griechenland (300 Fahrzeuge, +38,4 %).

In Zentraleuropa steigert SKODA mit 17.500 Auslieferungen das Ergebnis des Vorjahreszeitraums deutlich (Juli 2018: 15.700 Fahrzeuge; +11,2%). In Tschechien liefert der Hersteller im Juli insgesamt 8.000 Fahrzeuge an Kunden aus (Juli 2018: 7.200 Fahrzeuge; +12,1 %). Zweistelliges Wachstum erzielt SKODA auch in Polen (5.300 Fahrzeuge; +11,3 %), der Slowakei (1.800 Fahrzeuge; +16,6 %) und Kroatien (600 Fahrzeuge; +18,1 %).

In Osteuropa ohne Russland steigen die Auslieferungen von SKODA um 18,4 Prozent auf 4.900 Fahrzeuge (Juli 2018: 4.100 Fahrzeuge). Zweistellig zulegen kann der Automobilhersteller im Baltikum (900 Fahrzeuge; +60,1 %), in der Ukraine (700 Fahrzeuge; +59,5 %), Serbien (700 Fahrzeuge; +20,1 %), Kasachstan (200 Fahrzeuge, +58,3 %) und Bosnien (200 Fahrzeuge; +21,6 %).

Im Wachstumsmarkt Russland liefert SKODA 7.300 Fahrzeuge aus (Juli 2018: 6.600 Fahrzeuge; +10,4 %). Im weltweit größten Einzelmarkt China verzeichnet SKODA im Juli 21.100 Auslieferungen. Das entspricht einem Rückgang gegenüber dem Vorjahresmonat von 15,7 Prozent (Juli 2018: 25.100 Fahrzeuge). Der Pkw-Markt in China ist weiterhin durch eine generelle Kaufzurückhaltung und Marktunsicherheit gekennzeichnet.

In Indien liefert SKODA im Juli 1.200 Fahrzeuge aus (Juli 2018: 1.400 Fahrzeuge; -14,6 %). Auslieferungen der Marke SKODA im Juli 2019 (in Einheiten, gerundet, nach Modellen; +/- in Prozent gegenüber Vorjahresmonat):

SKODA OCTAVIA (28.800; -6,1 %) SKODA KODIAQ (15.400; +25,2 %) SKODA FABIA (15.200; +2,2 %) SKODA KAROQ (13.700; +28,2 %) SKODA RAPID (11.100; -22,2 %) SKODA SUPERB (7.100; -31,9 %) SKODA SCALA (4.100; - ) SKODA KAMIQ (3.900; +81,1 %) SKODA CITIGO (Verkauf nur in Europa: 3.500; -3,1 %)

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 ersetzt der neue WLTP (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure) den bisherigen Fahrzyklus (NEFZ). Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.skoda-auto.de/wltp.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

* Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

KODIAQ RS 2,0l Bi-TDI DSG 4x4 176 kW (240 PS) innerorts 7,4 l/100km, außerorts 5,8 l/100km, kombiniert 6,4 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 168 g/km, CO2-Effizienzklasse C

Quelle: Skoda Auto Deutschland GmbH (ots)

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige