Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Zwei von drei Jugendlichen bekommen regelmäßig Taschengeld

Zwei von drei Jugendlichen bekommen regelmäßig Taschengeld

Archivmeldung vom 20.12.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.12.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: obs/Bundesverband deutscher Banken
Bild: obs/Bundesverband deutscher Banken

Ab wann Kinder Taschengeld bekommen sollten und wie viel, darüber kann man unterschiedlicher Meinung sein. Aber unstrittig ist: Mit einem regelmäßigen festen Betrag, über den sie selbst verfügen können, lernen es junge Leute am besten, mit Geld umzugehen. Immerhin gut zwei Drittel der 13- bis 18-Jährigen erhalten von ihren Eltern regelmäßig Taschengeld. Das ergab eine bundesweite Umfrage von YOUNGCOM! im Auftrag des Bankenverbandes.

Die meisten Jugendlichen (46 Prozent) bekommen dabei im Monat höchstens 30 Euro. 13 Prozent der Befragten liegen mit ihrem Taschengeld zwischen 31 und 50 Euro, und jeder Elfte erhält 51 bis 100 Euro. Vier von hundert Jugendlichen können sich über mehr als 100 Euro im Monat freuen (siehe Grafik).

Bei den Jüngeren, den 13- bis 15-Jährigen, sind die Summen erwartungsgemäß etwas niedriger: Die meisten von ihnen (29 Prozent) bekommen bis zu 20 Euro, 26 Prozent 21 bis 30 Euro Taschengeld. Acht Prozent verfügen über mehr als 50 Euro im Monat.

Quelle: Bundesverband deutscher Banken (ots)

Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dein in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige