Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Schweiz: Sexuelle Belästigung von Jugendlichen im Internet nimmt zu

Schweiz: Sexuelle Belästigung von Jugendlichen im Internet nimmt zu

Archivmeldung vom 30.10.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.10.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: wrw / pixelio.de
Bild: wrw / pixelio.de

Die sexuelle Belästigung von Schweizer Jugendlichen im Internet nimmt laut einer Studie zu. Die Studie, die auf die Befragung von mehr als 6.000 Schweizer Schülerinnen und Schülern der 9. Klasse basiert, war von Forschern der Universität Zürich im "Journal of Adolescent Health" veröffentlicht worden.

Demnach waren zwei von fünf Mädchen und einer von sechs Jungen schon einmal Opfer von sexueller Belästigung oder Missbrauch. Beide Geschlechter nannten dabei die sexuelle Belästigung im weltweiten Datennetz am häufigsten: Während fast jedem dritten Mädchen schon einmal derartiges widerfahren ist, wurde auch jeder zehnte Junge im Netz sexuell belästigt. Die Täter sind nach Angaben der befragten Schüler meist andere Jugendliche: Mehr als die Hälfte der Mädchen und über 70 Prozent der Jungen berichteten von Tätern, die unter 18 Jahre alt waren.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": VEEZEE mehr als nur eine YouTube Alternative
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte grosse in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige