Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Prozess in China: Ehefrau von Politiker Bo Xilai droht Todesstrafe

Prozess in China: Ehefrau von Politiker Bo Xilai droht Todesstrafe

Archivmeldung vom 10.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bo Xilai (2012)
Bo Xilai (2012)

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

In China hat am Donnerstag der Mordprozess gegen die Frau des in Ungnade gefallenen Ex-Spitzenpolitikers Bo Xilai begonnen. Medienberichten zufolge soll das Verfahren in der ostchinesischen Stadt Hefei nur einen Tag dauern. Gu Kailai drohen bei einer Verurteilung mehrere Jahre Haft oder die Todesstrafe.

Sie soll den britischen Geschäftsmann Neil Heywood vergiftet haben. Er wurde im vergangenen November in seinem Hotelzimmer in Chongqing tot aufgefunden. Während die chinesischen Staatsmedien von einem "Test für die Rechtsstaatlichkeit Chinas" sprechen, sehen internationale Beobachter das Verfahren eher als politischen Prozess. Gus Ehemann Bo Xilai galt als Kandidat für ein Führungsamt in der Kommunistischen Partei Chinas, wurde im März aber von seinen Posten abgesetzt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: