Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Udo Lindenberg: "Rockt das Netz für UNICEF!"

Udo Lindenberg: "Rockt das Netz für UNICEF!"

Archivmeldung vom 01.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Udo Lindenberg Bild: Hawobo at german Wikipedia project
Udo Lindenberg Bild: Hawobo at german Wikipedia project

Am heutigen Weltmusiktag startet Udo Lindenberg eine neue Online-Aktion für UNICEF, die Musikmachen und Spenden sammeln auf völlig neue Art und Weise verbindet. Der Rockstar und UNICEF-Pate fordert dazu auf, virtuelle Bands zu gründen und damit online Spenden für die UNICEF-Kampagne "Wasser wirkt" zu sammeln.

"Wir suchen Leute, die ne Band gründen, ganz aktuell, ganz virtuell - für Kinder, für sauberes Wasser. Da gibt es ein Tool im Netz zum Musikmachen und zum Spenden", erklärt Udo in einem Video, das heute auf der UNICEF-Kampagnen-Webseite www.wasser-wirkt.de veröffentlicht wird. "Für uns eine Selbstverständlichkeit, sauberes Trinkwasser, aber nicht für viele Kinder. Deshalb sterben jeden Tag 3.000 Kinder", so der Chef des Panik-Orchesters. "Wir müssen helfen, wir müssen da was machen: Mach mit und rock das Netz für sauberes Wasser. Wir gründen ne Band - geile Idee von UNICEF."

Der Aufruf ist Teil der UNICEF-Kampagne "Wasser wirkt", die eine bessere Wasserversorgung der ärmsten Familien in sechs Ländern erreichen will. Mit der innovativen Aktion richtet Udo sich an alle, die auf spielerische Weise helfen wollen. Auf www.wasser-wirkt.de kann man online eine individuelle Band zusammenstellen und seine eigene "Wassermusik" komponieren. Mit dem neuartigen Webtool kann die virtuelle Band Songs ganz nach eigenem Geschmack realisieren - auch ohne musikalische Vorkenntnisse und vorzugsweise mit Wassergeräuschen. Im sozialen Netzwerk facebook ruft jede Band zum Spenden auf und lädt ihre Freunde dazu ein, eigene Bands zu gründen. Die ersten Gruppen sind schon am Start und liefern sich einen Wettbewerb um die erfolgreichste Spendensammel-Band.

Mit Spenden aus der Wasserkampagne möchte UNICEF Deutschland in den kommenden zwei Jahren 500.000 benachteiligte Kinder in sechs Ländern - Äthiopien, Bangladesch, Kambodscha, Sambia, Somalia und Südsudan - mit sauberem Trinkwasser, Latrinen und Informationen über Hygiene versorgen. Um die Wasserversorgung dauerhaft zu verbessern, unterstützt UNICEF den Bau von Brunnen und Wasseranschlüssen in Schulen und Gemeinden und sorgt für hygienische Latrinen. Techniker und Dorfkomitees werden geschult, die neuen Anlagen instand zu halten.

Quelle: UNICEF Deutschland (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte krampf in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige