Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 1. Bundesliga: Schalke gelingt Befreiungsschlag gegen Hoffenheim

1. Bundesliga: Schalke gelingt Befreiungsschlag gegen Hoffenheim

Archivmeldung vom 09.01.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.01.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Am 15. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat der FC Schalke 04 zuhause gegen die TSG 1899 Hoffenheim mit 4:0 gewonnen und nach saisonübergreifend 30 Ligaspielen ohne Sieg erstmals wieder drei Punkte eingefahren.

Die erste bessere Chance hatten die kriselnden Gastgeber in der 14. Minute, als Harit für Hoppe ablegte und der US-Stürmer mit dem Außenrist knapp daneben zielte. Die Gäste kamen langsam besser in die Partie und erspielten sich einige gute Gelegenheiten: Erst scheiterte Belfodil in der 23. Minute an Fährmann und im Nachschuss an Nastasic. In der 30. Minute wehrte der S04-Keeper dann stark Kramarics Abschluss aus fünf Metern ab. Stattdessen gingen tatsächlich die Königsblauen in Führung, als Hoppe in der 42. Minute bei einem Konter perfekt von Harit bedient wurde und aus spitzem Winkel per Lupfer sehenswert einnetzte. Damit ging der Tabellenletzte mit einem 1:0 in die Pause. Die Hoeneß-Elf kam mit Offensivdrang aus der Pause, einen tückisch abgefälschten Distanzschuss von Bogarde in der 48. Minute wehrte Fährmann klasse mit dem Fuß ab. In der 58. Minute erhöhte die Gross-Elf aber, als Harit erneut für Hoppe durchsteckte, der 19-Jährige Baumann umkurvte und cool einschob. Der Youngster legte in der 63. Minute gar das Dritte nach, als er zum dritten mal von Harit eingesetzt wurde und das Leder eiskalt an Baumann vorbei in die Maschen bugsierte. Die stark ersatzgeschwächten Kraichgauer hatten nichts mehr entgegenzusetzen. In der 80. Minute belohnte sich der bärenstarke Harit dann noch mit einem eigenen Treffer, als er bei einem Gegenstoß von Oczipka bedient wurde und flach ins linke Eck vollstreckte. Mit dem Sieg gibt Schalke die rote Laterne vorerst an Mainz ab und ist nun 17., während Hoffenheim auf Rang 14 abrutscht.

In den Parallelspielen der 1. Bundesliga gab es die folgenden Ergebnisse: Freiburg - Köln 5:0, Leverkusen - Bremen 1:1, Mainz - Frankfurt 0:2, Union Berlin - Wolfsburg 2:2.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rotzig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige