Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Organisatoren trotz widriger Bedingungen für Tour de Ski gerüstet – „Wahnsinn, was hier passiert“

Organisatoren trotz widriger Bedingungen für Tour de Ski gerüstet – „Wahnsinn, was hier passiert“

Archivmeldung vom 27.12.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.12.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Das weiße Band im Oberhofer Skistadion. Bild: WSRO-Skisport GmbH
Das weiße Band im Oberhofer Skistadion. Bild: WSRO-Skisport GmbH

Ein weißes Band schlängelt sich durch die DKB-Ski-ARENA, die Strecken sind präpariert, die Teams angereist: einen Tag vor dem Auftakt der Viessmann FIS Tour de Ski laufen die letzten Vorbereitungen rund um den Grenzadler. Die Arbeiten an der Strecke liefen auch in der Nacht zum Freitag auf Hochtouren, um den Skilangläufern trotz der warmen Temperaturen beste Bedingungen zu bieten. „Was hier in den letzten Tagen passiert ist, ist Wahnsinn. Absoluter Respekt allen Helfern, die das Unmögliche möglich machen. Wir sind froh, dass wir zumindest die 1,5 Kilometer-Runde gut präparieren konnten“, sagt OK-Chef Christopher Gellert. Wer also Schnee sehen will, ist aufgerufen, nach Oberhof zu kommen.

Das Training am Freitag wurde in die DKB-Skisport-HALLE verlegt und findet von 9.00 bis 16.00 Uhr statt. Für den Prolog am Samstag haben insgesamt 86 Frauen und 115 Männer gemeldet. Eine leicht geänderte Streckenführung ist bereits am Donnerstag festgelegt worden. Im Prolog laufen die Frauen um 14 Uhr drei Kilometer und die Männer 15.15 Uhr dann 4,5 Kilometer. Für den Sonntag stehen nun Sprint- statt Verfolgungsrennen auf dem Programm. Start für die Viertelfinals ist um 14.30 Uhr, anschließend werden die Halbfinals und Finals ausgetragen. Weil bereits um 12.30 Uhr die Qualifikationen stattfinden, öffnen das Stadion und das Hüttendorf bereits um 11.00 Uhr. Der Tour de Ski-Sponsor Zeppelin bietet an beiden Wettkampftagen einen besonderen Blick über die Arena. Auf einer Scherenbühne stehen die Zuschauer erhöht und haben eine tolle Aussicht auf das gesamte Areal. Eintrittskarten für die Wettkämpfe der Tour de Ski gibt es im Haus des Gastes und direkt am Stadioneingang.

Mit der Eröffnungsfeier fällt am Freitag in Oberhof offiziell der Startschuss für die achte Tour de Ski im Langlauf-Zirkus. Ab 17.00 Uhr präsentierten sich die 25 Nationen auf der Kurterrasse.

Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung wird die Ski d`Ore an Marit Björgen verliehen. Die Trophäe stellt die FIS an den Sieger der Umfrage unter den Mitgliedern des Forum Nordicum nach dem nordischen Skisportler des Jahres. Die Umfrage für die Saison 2012/2013 hat Björgen mit 381 Stimmen vor Skispringer Gregor Schlierenzauer(296) und Kombinierer Eric Frenzel (249) gewonnen.

Quelle: WSRO-Skisport GmbH

Videos
Livestream aus Berlin vom 1.8.2020
Demo von Corona-Skeptikern in Berlin beendet
America's Frontline Doctors
America's Frontline Doctors - Das zensierteste Video auf deutsch
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte redend in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen