Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Pietätloser Fake-Trailer zu Michael Schumacher empört Netzgemeinde

Pietätloser Fake-Trailer zu Michael Schumacher empört Netzgemeinde

Freigeschaltet am 22.07.2019 um 18:24 durch Thorsten Schmitt
Ein Helm von Michael Schumacher
Ein Helm von Michael Schumacher

Foto: F1fans
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Eine offizielle Doku über die verunglückte deutsche Formel-1-Legende Michael Schumacher wird gespannt von seinen Fans erwartet. Umso größer war die Empörung, als auf YouTube ein Fake-Trailer auftauchte, in dem auf pietätlose Weise die Tragödie um Schumacher umspielt wird. Dies teilt das russische online Magazin "Sputnik" mit.

Weiter ist hierzu auf deren deutschen Webseite zu lesen: "Nach einem gewaltigen Shitstorm hat sich nun aber tatsächlich der Erschaffer dieses Fakes gemeldet – mit unüberzeugender Rechtfertigung.

Der Macher dieses Fakes empörte die Fans von Michael Schumacher mit verschiedenen Szenen, darunter mit solchen, die ihn angeblich gelähmt im Krankenhaus zeigen oder wo er versucht, sich in einem Rollstuhl durch ein Krankenhaus zu bewegen.

Das Video war zum Teil sehr detailreich und umspielte den Gesundheitszustand von Schumi auf eine Weise, die viele als unfassbar ansahen – nicht zuletzt, weil sowohl die Familie von Schumacher als auch seine ehemaligen Kollegen den wahren Zustand der Formel-1-Legende vor der Öffentlichkeit behüten.

Der Shitstorm, der über den YouTuber anschließend hereinbrach, hat ihn nun anscheinend dazu veranlasst, zu seinem Werk Stellung zu beziehen.

Doch mit seinen „Argumenten“ überzeugte er die Fangemeinde nicht, sondern löste damit noch mehr Empörung aus.

Zum einen protzte er damit, dass der Fake-Trailer ihm anscheinend ja so gut gelungen sei, dass tatsächlich viele an seine Echtheit geglaubt hätten.

„Du sollst als Zuschauer den Eindruck gewinnen, dass du einen Trailer zum ‚echten‘ Film über Michael Schumacher schaust. (…)Und wenn du beim Betrachten des Videos wirklich geglaubt hast, dass du den offiziellen Trailer siehst, dann nur, weil wir den Trailer so gut produziert haben“, sagte dazu der Youtuber unter dem Nickname „Jipiando Cine“

Und weiter: „Es gibt so viele Dokumentationen, die ein Fake sind. Das ist ein ganzes Genre. Ich habe dieses Genre nicht erfunden, ich spiele nur damit. Und in diesem Genre geht es darum, dass ich euch in den Glauben versetze, dass die Events sich so abgespielt haben wie sie dargestellt werden.“

Für Fans von Schumacher war solch eine Antwort eine Zumutung, denn solch eine „Spielerei” zum Gesundheitszustand ihres Idols ließ sie alles andere als lachen.

Mit der Frage konfrontiert, warum er denn nicht einfach schon im Video-Titel darauf hingewiesen hatte, dass es sich um einen sogenannten Fantrailer handelte, sagte er:

„Wenn ich im Titel erwähnen würde, dass es nur ein Fan-Clip ist, dann hätten Leute wie du nicht die Möglichkeit, den Clip zu sehen.“

In anderen Worten: mit solch einem Hinweis gleich am Anfang des Titels hätte er nicht mit solch hohen Clickzahlen rechnen können.

Die Reaktionen der Fans dazu waren jedenfalls eindeutig: „Geschmacklos“, „Respektlos“, „Widerlich und unverschämt“ zählten noch zu den freundlicheren Kommentaren.

Den Youtuber scheint das aber nicht zu stören.

„Die ganzen Beleidigungen in den Kommentaren können ruhig stehen bleiben“, sagt er: „Das ist mir egal. Beleidigt mich so viel, wir ihr wollt.“

*Liebe Leser, um diesem Fake-Video keine zusätzlichen Clicks zu generieren, verzichten wir bewusst darauf, es im Text einzupflegen oder zu verlinken*

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Anzeige:
Videos
Bild: Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
"ExtremNews kommentiert" mit einer Premiere
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige