Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Wellinger springt beim Weltcup in Engelberg (SUI) auf das Podest

Wellinger springt beim Weltcup in Engelberg (SUI) auf das Podest

Archivmeldung vom 17.12.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.12.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Andreas Wellinger Bild: DSV
Andreas Wellinger Bild: DSV

Der erst 17-jährige Andreas Wellinger vom SC Ruhpolding ist in Engelberg (SUI) zum ersten Mal in seiner Karriere im Weltcup auf das Podest geflogen. Den Sieg holte sich Gregor Schlierenzauer aus Österreich. Wellinger war nach zwei Durchgängen punktgleich mit Andreas Kofler (AUT) auf Rang zwei. Insgesamt platzierten sich vier deutsche Springer unter den ersten acht.

Wellinger war nach Durchgang eins noch auf dem elften Rang gelegen, um dann mit Tagesbestweite von 138,5 Metern weit nach vorne zu kommen. Bei schwierigen Bedingungen im Finale fielen viele Favoriten zurück, so auch der nach dem ersten Durchgang Führende Kofler. Unterdessen gelang dem Österreicher Schlierenzauer der 43. Weltcupsieg. Michael Neumayer (SK Berchtesgaden) wurde im Endklassement Fünfter, während sich Severin Freund (WSV DJK Rastbüchl) einen Platz dahinter auf Rang sechs einreihte. Richard Freitag (SC Nickelhütte Aue) verbesserte sich im Finale von Platz 16 auf 8. Danny Queck (WSV 08 Lauscha) und Karl Geiger (SC Oberstdorf) verpassten das Finale der besten 30.

Quelle: DSV

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rolle in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige